Seminar

Recherche unter Zeitdruck

Nächste Termine

08. / 09. Dezember 2016, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

14. / 15. März 2017, jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr

Kurs-Inhalt

Die Medien werden immer schneller - und das Hinterfragen von Daten und Fakten bleibt im Rennen um News und Schlagzeilen häufig auf der Strecke.

 

Dabei können schon kleine Fehler in der modernen Online-, Print-, Radio- und TV-Welt schnell große Wirkung entfalten. Es drohen peinliche Bloßstellungen, Vertrauensverlust und im schlimmsten Fall juristische Auseinandersetzungen.

Wie aber lassen sich Schnelligkeit und sichere Recherche zusammenbringen?

 

Den Schwerpunkt dieses Seminars bildet die praktische Recherche im Internet: Googeln für Profis, Werkzeuge abseits des Internet-Riesens, Suche und Verifikation von Augenzeugen und deren Inhalten im Web 2.0, Personen- und Informantensuche

in sozialen Netzwerken, Recherche in Datenbanken aus Politik und Wirtschaft.

 

Die Teilnehmer lernen die typische Info-Fallen kennen, die richtigen Fragen an Texte und Informationen zu stellen. Sie erhalten das Handwerkszeug, mit dem sie Daten und Fakten schnell und sicher finden und/oder überprüfen können.

Zielgruppe

Das Seminar Recherche unter Zeitdruck wendet sich an Volontäre sowie feste und freie Journalisten.

Dozent

Marcus Lindemann, Seminar-Leiter Recherche unter Zeitdruck

Marcus Lindemann

 

Der Dozent ist geschäftsführender Autor der TV-Produktionsfirma Autorenwerk (ZDF, ARD u. a.).

Zuvor war er für "Die Rheinpfalz", "Tempo", Arte, Deutschlandradio und schließlich als Researcher, Redakteur und Reporter für das ZDF tätig. Er unterrichtet an verschiedenen Akademien und Journalistenschulen.

Ort der Weiterbildung

Pressehaus am Alexanderplatz, 4. Etage, Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin

Kosten

340 €

Zum Seminar Fakten-Finder und Fakten-Checker - Recherche unter Zeitdruck anmelden

Diese Fortbildung könnte Sie auch interessieren