Staatliche Förderung

Finanzielle Unterstützung beantragen

Geld vom Staat: Unsere Seminare und Kurse werden gefördert

Ein oder mehrere Seminare bei der BJS buchen – und selbst nur die Hälfte zahlen. Oder noch weniger. Bund und Länder haben eine Vielzahl an Programmen aufgelegt, um die Qualifizierung von Arbeitnehmern und Selbständigen zu unterstützen.


Die anteilige Übernahme der Weiterbildungskosten ist jedoch an Bedingungen geknüpft. Deshalb: Erst beraten lassen, dann anmelden. Einige Fördermöglichkeiten stellen wir hier vor.

Staatliche Bildungsprämie

Einen Prämiengutschein können Erwerbstätige erhalten, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen 20 000 Euro (bei gemeinsam Veranlagten 40 000 Euro) nicht übersteigt. Mit der Bildungsprämie übernimmt der Bund die Hälfte der Seminargebühr bis zu maximal 500 Euro.

Bildungsscheck

Einige Bundesländer fördern mit eigenen Programmen die Weiterbildung Beschäftigter. Sie heißen „Bildungsscheck“ oder „Weiterbildungsbonus“, die Förderbeträge sind unterschiedlich hoch, mal ist der Wohnort des Erwerbstätigen ausschlaggebend, mal der Sitz des Unternehmens. Förderung gewähren unter anderem

Bildungsurlaub

In den meisten Bundesländern können Arbeitnehmer so genannten Bildungsurlaub in Anspruch nehmen, also die bezahlte Freistellung für in der Regel bis zu fünf Arbeitstage jährlich, um an Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen. Bitte melden Sie sich bei uns mindestens zehn Wochen vor dem Seminartermin, wenn Sie bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen möchten.

Mehr Infos

Unser Tipp: Ob Zuschuss von Bund, Land, Finanzamt oder Chef - umfassende Informationen zum Thema bietet das Special der Stiftung Warentest "Weiterbildung finanzieren"