Seminar

Intensiv-Training Video-Journalismus

Nächste Termine

29. Februar - 18. März 2012

Kurs-Inhalt

Im Seminar werden zunächst das Berufsbild Video-Journalist und seine Potenziale skizziert, weiter geht der Kurs mit einer Einführung in den Umgang mit Kamera, Licht und Ton sowie in den Aufbau von Bildern, Szenen und Reportagen.

 

Darüber hinaus gibt der Dozent einen Einblick in Kalkulation und Planung von freien Video-Journalisten. In den Workshop Video-Journalismus integriert ist eine mehrtägige Ausbildung im führenden Videoschnittprogramm Avid Xpress, mit dem Video-Reporter – auch zu Hause – komplette TV-Beiträge im Digitalformat selbst produzieren können.

 

Nach ersten Übungsdrehs widmen sich die Teilnehmer des Seminars (in Gruppen) mehrere Tage lang den Dreharbeiten und der Produktion eines Abschlussfilms, der auch einer aussagekräftigen Bewerbung bei Redaktionen dienen soll. Das Seminar vermittelt nicht nur die Grundlagen des Video-Journalismus, sondern soll darüber hinaus zu einer eigenen kreativen Bildsprache anregen.

 

Vorläufiges Programm
VJ-WORKSHOPintensPLAN.pdf
Adobe Acrobat Dokument [2.3 MB]
Download

Zielgruppe

Anfänger und Fortgeschrittene im Bereich Video-Journalismus mit noch wenig eigener Dreherfahrung.

Dozent

Matthias Zuber, Seminar-Leiter für Videojournalismus

Matthias Zuber
Der Dozent arbeitet als Autor, Regisseur, Kameramann und Produzent für polyeides medienkontor (Produktionen u. a. für ARD, ZDF, arte, 3sat)

Ort der Weiterbildung

BJS-Studio im Pressehaus am Alexanderplatz, Karl-Liebknecht-Str. 29, 10178 Berlin

Kosten

1990 €

Zum Seminar Intensivtraining Videojournalismus anmelden

Diese Fortbildung könnte Sie auch interessieren